Arbeitsrecht für Ausbilder/innen

Seminarnummer: 2019-52250M

Die rechtlichen Grundlagen von Ausbildungsverhältnissen in Deutschland sind nur im Grundsatz recht stabil, tatsächlich verändern sich die Rahmenbedingungen jedoch in immer rascherer Folge, was Personalverantwortliche und Ausbilder/innen vor ständig neue Herausforderungen stellt. Hinzu kommt, dass Auszubildende anspruchsvoller geworden sind und ihre Rechte kennen und einfordern.

 

Das Seminar will tätigen Ausbildungsverantwortlichen ein Update ihrer Kenntnisse und Neueinsteigern eine solide Orientierung bieten. Das Berufsbildungsgesetz bildet den Rahmen, auf dessen Einzelheiten und Streitfragen ausführlich eingegangen wird. Daneben gibt das Seminar einen Überblick über die wichtigsten arbeitsrechtlichen Vorschriften und ggf. tariflichen Besonderheiten, die auch im Ausbildungsverhältnis gelten und ggf. bei der Übernahme von Auszubildenden in ein Arbeitsverhältnis zu beachten sind.

In diesem Seminar lernen Sie:

  • Rechtliche Grundlagen des Ausbildungsverhältnisses
  • Grundzüge des Berufsbildungsgesetzes
    • Eignung von Ausbildungspersonal und Ausbildungsstätte
    • Ausbildereignungsverordnung AEVO
    • Verbundausbildung
    • Prüfungsrecht, Rechtsbeziehungen zu IHK und Berufsschule
    • Ausnahmen: Erzieher*innen, Pflegeberufe
  • Anbahnung und Abschluss des Ausbildungsvertrages
    • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz
    • Werksärztliche Untersuchung, Drogentest
  • Verkürzung/Verlängerung der Ausbildung
  • Probezeit/Verlängerung der Probezeit
  • Pflichten und Pflichtverletzungen des Ausbildenden
  • Pflichten und Pflichtverletzungen des Auszubildenden
  • Vergütung, Urlaub, Krankheit
    • Vergütung bei Verlängerung/Verkürzung der Ausbildung
    • Vergütung bei Nichtbestehen der Abschlussprüfung
    • Kürzung bei unentschuldigtem Fehlen
    • Urlaubsübertragung
  • Ausgewählte Arbeitszeitfragen
    • Kündigung
      • In der Probezeit
      • Nach Ablauf der Probezeit (Kündigungsgründe)
  • Abschlussprüfung und Zeugnis
    • Nichtbestehen und die Folgen
    • Bestehen der Abschlussprüfung und die Folgen
  • Betriebsverfassungs- und personalvertretungsrechtliche Fragen
    • Stellung und Befugnisse der JAV (Überblick)
    • Übernahme von Jugend- und Auszubildendenvertretern/innen

 

Referent

 

Erich-Wolfgang Moersch

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Sozietät Hannemann, Eckl & Moersch in Karlsruhe

Referent arbeitsrechtlicher Seminare

Lehrbeauftragter der VWA Rhein-Neckar

Seminar empfehlen