In Kooperation mit:

Neu: Bachelor of Arts (B.A.) Medizinalfachberufe

Der Studiengang

Der Bachelor-Studiengang "Medizinalfachberufe'' ist bereits im Juli 2008 von der Akkreditierungsagentur AHPGS erfolgreich zum ersten Mal akkreditiert worden und wird in Kooperation mit der Fachhochschule Nordhessen durchgeführt. Die Studierenden erwerben instrumentale Kompetenzen, die sie z.B. zu einer theoretisch fundierten Analyse der potentiellen Ursachen gegebener Problemstellungen oder zum reflektierten Erfassen vorhandener Beeinträchtigungen und Ressourcen von Patientinnen und Patienten befähigen.

 

Das an den jeweiligen Berufsfachschulen erworbene therapeutische und medizinische Fachwissen wird mit 60 ECTS-Punkten angerechnet; daher entfallen die ersten beiden Semester für die fertig ausgebildeten Altenpfleger/innen, Ergotherapeut/innen, Krankenpfleger/innen, Logopäden/innen und Physiotherapeut/innen (andere Medizinalfachberufs-angehörige auf Nachfrage). So verbleiben im eigentlich siebensemestrigen Studiengang de facto fünf Studiensemester, die berufsbegleitend studiert werden können.  

Studienziele

Die Ziele des Studiengangs liegen im Erwerb medizinischer, psychologischer, pädagogischer, soziologischer und betriebswirtschaftlicher Kenntnisse, die auf der bisherigen Berufsqualifikation aufbauen und auf wissenschaftlicher Basis erweitert werden. Die Studierenden lernen Theorien, Prinzipien und Methoden gesundheitsrelevanter Konzepte im nationalen und internationalen Rahmen kennen und können diese reflektieren sowie kritisch analysieren und wissenschaftlich würdigen. Der Bachelor-Abschluss berechtigt und befähigt zu weiteren wissenschaftlichen Studien (Masterstudiengänge).

In der Praxis

Die Arbeitsmarktchancen sind u.a. aufgrund der stetigen wissenschaftlichen Entwicklung in der Medizin sehr gut. Es ergeben sich Einsatzmöglichkeiten in folgenden Handlungsfeldern: 

 

Bereich Lehre und Ausbildung:

  • Lehr- und Unterrichtstätigkeit an entsprechenden Berufsfachschulen
  • Mitwirkung im Rahmen von fachbezogenen Fort- und Weiterbildungsangeboten
  • Anleitung/Mentoring im Rahmen der praktischen Ausbildung der jeweiligen Berufsgruppe

Bereich Unternehmensführung und Organisation:

  • Leitung entsprechender (Fach-) Abteilungen in Krankenhäusern, Kliniken, Einrichtungen der Frühförderung, Behindertenhilfe, Altenhilfe und Betreuung psychisch kranker Menschen
  • Übernahme inhaltlich strukturierter, konzeptioneller Aufgaben, für die eine akademische Ausbildung erforderlich bzw. hilfreich ist, z.B. als Qualitätsbeauftragter, Organisator interner Fortbildungen oder zur Erarbeitung "neuer" Einrichtungen und Angebotsformen
  • Einrichtung und Leitung einer eigenen Praxis unter Berücksichtigung marktwirtschaftlicher Veränderungen und Entwicklungen

Bereich Weiterentwicklung des Tätigkeitsspektrums und der wissenschaftlichen Fundierung des Berufs:

  • Ausbau und Erweiterung der therapeutischen Leistungen, insbesondere im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention
  • Realisierung einer reflektierten Praxis, insbesondere im Umgang mit komplexen neurologischen Krankheitsbildern, chronischen oder chronifizierten Störungsbildern sowie multifaktoriell begründeten Einschränkungen der Lebensqualität von Menschen
  • Erfassung praktisch bedeutsamer Problemfelder und Realisierung erster systematisch erarbeiteter Lösungsansätze als Basis für weiterführende, empirisch begründete wissenschaftliche Arbeiten.

Durchführung

Die Studierenden werden an der DIPLOMA FH Nordhessen eingeschrieben. Die VWA Rhein-Neckar führt den Studiengang als Fernstudium für die DIPLOMA FH Nordhessen am Standort Mannheim durch. Die Präsenzphasen sind überschaubar, sodass sich dieses Studienangebot direkt an voll Berufstätige richtet. Die Vorlesungsveranstaltungen werden abends (i.d.R. Freitagabend) und am Wochenende von renommierten Dozenten durchgeführt.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung aus den Bereichen Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Altenpflege oder Gesundheits- und Krankenpflege (oder Medizinalfachberufen wie Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Entbindungspflege, Notfallsanitätswesen, medizinisch-technische Assistenz MTA oder weiteren auf Anfrage) und
  • Allgemeine HochschulreifeFachhochschulreifebestandene Meisterprüfung oder gemäß Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen des Landes Hessen                  

Daten & Fakten

  • Regelstudienzeit: 5 Semester (bei anrechenbarer Vorausbildung) 
  • 180 ECTS-Punkte (Anrechnung von 60 ECTS-Punkten aus der abgeschlossenen Berufsausbildung)
  • staatlich und international anerkannt
  • Vorlesungstermine abends (i.d.R. Freitagabend) und am Wochenende, daher ideal für Berufstätige
  • Studiengebühren: € 197,00/Monat (zzgl. € 815,00 einmalige Prüfungsgebühr und € 290,00 Anmeldegebühr)
  • Studienbeginn: ab Sommersemester 2016
Modulübersicht Bachelor Medizinalfachberufe
Module und Veranstaltungen Fernstudium B
Adobe Acrobat Dokument 87.9 KB

Ihr Ansprechpartner:

Herr Jens Knödler, M.A.

Telefon: 0621/43 218-15

E-Mail: knoedler@vwa-rhein-neckar.de 

VWA Rhein-Neckar e.V.

Heinrich-Lanz-Str. 19-21

68165 Mannheim

 

Bitte registrieren Sie sich unverbindlich als Interessent/-in. Wir senden Ihnen dann weitere Informationen zu und halten Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden. Sie können jederzeit die weitere Zusendung von Informationen beenden.

Kontaktformular für Interessierte

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.